In drei Schritten OSB-Platten lackieren

In der modernen Wohnraumgestaltung ist der Einsatz von OSB Platten schon fast nicht mehr wegzudenken. Wie so oft ist der Trend dazu aus den USA zu uns nach Europa geschwappt und findet in den vergangenen Jahren zunehmend Anklang. Kein Wunder, denn das Material ist äußerst stabil und vielseitig verwendbar und zudem durch die offensichtliche Holzoptik überaus attraktiv und natürlich. Kannst du denn auch OSB lackieren?

Selbstverständlich sind OSB Platten in der Optik auch veränderbar. Farbliche Gestaltungen auf der vollen Fläche sind gleichermaßen möglich wie das Bemalen von Teilflächen. Damit das Vorhaben in jedem Fall gelingt, haben wir dir im Folgenden die wichtigsten drei Tipps aufgeführt.

Tipp #1 OSB lackieren gelingt besonders gut mit Verständnis für das Material

Wie so häufig bei der Bearbeitung von Materialien ist es enorm wichtig den Werkstoff zu kennen. OSB Platten werden durch das Verkleben von Holzspänen erschaffen. Dabei werden die Holzspäne als Ausschuss von Sägewerken in verschiedene Größen kategorisiert. In der Produktion selbst werden diese dann in unterschiedlichen Richtungen und mehreren Lagen auf die Klebemasse gestreut. Hitze und Druck erledigen dann den Rest, so dass am Ende eine äußerst flexible zugleich aber auch extrem widerstandsfähige OSB-Platte entsteht.

Warum brauchst du das Wissen um OSB zu lackieren?

Um den Lack später auf der Platte aufzubringen ist es wichtig zu verstehen, welche Oberflächenbeschaffenheit diese hat. Durch den hohen Druck und die Hitze ist die Oberfläche der OSB Platten einerseits recht glatt, andererseits aber durch die Holzspäne auch teilweise uneben. Je nachdem welche Optik im lackierten Zustand erreicht werden soll, ist hier eine vorherige Bearbeitung der Plattenoberfläche unverzichtbar.

In jedem Fall muss die Oberfläche entsprechend angeschliffen werden. Durch die feinen Schleifspuren entsteht eine griffigere Fläche für den Lack, so dass eine Verbindung der beiden Werkstoffe stattfinden kann. Wer die Oberfläche besonders glatt haben möchte, sollte hier entsprechend einige Zeit für das Schleifen einplanen, damit das Ergebnis dem Wunsch entspricht. Abhängig von der Größe der Platte raten wir dir mit einer Schleifmaschine zu arbeiten. Das Klebe-Material der OSB Platten ist darauf ausgelegt hohe Belastungen zu ertragen, weshalb es bei Fläche über einem halben Quadratmeter sehr mühselig sein kann diese von Hand zu schleifen.

Tipp #2 Lieber mehrmals dünn, als einmal zu viel Lack auftragen

Für das perfekte Ergebnis nach dem Lackieren der OSB-Platte solltest du wissen, wie man richtig lackiert. Durch das Aufrauen der obersten Schicht der OSB-Platte wird die Grundlage für den Arbeitsvorgang gelegt. Bei zu viel Lack besteht allerdings latent auf jedem Werkstoff die Gefahr, dass sich Unebenheiten einschleichen. Gerade bei der Verwendung der Platten in sichtbaren oder präsenten Bereichen ist das natürlich etwas, das niemand möchte. Insofern solltest du bei beim OSB lackieren darauf achten lieber einmal mehr zu lackieren, als beim ersten Mal zu dick den Lack aufzutragen.

Brauchst du besonderen OSB Lack?

Nein, denn grundsätzlich ist jeder Holzlack als OSB Lack verwendbar. Wichtig ist am Ende nur, dass dieser auch entsprechend für Holz geeignet ist und auf der Oberfläche hält – alle anderen Lacke für andere Oberflächen sind natürlich nicht brauchbar.

Und noch etwas sehr Wichtiges: OSB ist als Material sehr flexibel. Je nach Menge des Lacks und der zu lackierenden Fläche (beispielsweise vollflächig), kann er zu einem Verziehen der Platte kommen. Das lässt sich durch das Lackieren der Rückseite mit einem sogenannten Sperrgrund verhindern. So minimierst du das Risiko, dass sich die Seitenränder und ganz speziell die Ecke nicht leicht einrollen aufgrund der Oberflächenspannung des Lacks.

Sowieso solltest du vor dem Lackieren folgende Dinge unbedingt beachten:

Die Platte sollte mindestens 1-2 Tage in dem Raum liegen, in dem sie später auch montiert werden soll. So kann sich das Material an die unter Umständen anderen klimatischen Bedingungen angleichen.

Die Oberfläche sollte mit Schleifpapier aufgeraut werden sowie staub- und fettfrei sein. Nur so kannst du dir sicher sein, dass das OSB lackieren ein Erfolg wird und am Ende super aussieht.

Wenn du größere Flächen auf der Platte lackierst (oder auch die gesamte OSB-Platte) solltest du die Rückseite vorab mit Sperrgrund bestreichen. Das sorgt für einen Ausgleich der wirkenden Kräfte, die sich aus der Oberflächenspannung der Werkstoffe ergeben.

Tipp #3 Zeitnah montieren um das beste Ergebnis zu sehen

Wer sich gerne Möbel aus OSB Platten baut, so wie wir es gerne tun, tut gut daran das Lackieren der OSB Platten vor der Montage zu erledigen. Das gilt nicht immer. Ausnahme hiervon ist natürlich ein Möbelteil, dass vollflächig in einer bestimmten Farbe gestaltet werden. Ein blauer Tisch, ein roter Stuhl oder ein gelbes Regal – nur um einige Beispiele zu nennen. Hier entfällt aufgrund der vollflächigen Gestaltung dann natürlich auch die Notwendigkeit die Rückseite mit Sperrgrund zu behandeln, da sie ja ebenfalls lackiert wird.

Teile eines Möbels farblich zu gestalten hat optisch einen ganz besonderen Reiz, bedingt aber bei der Behandlung, dass die Komponenten danach auch zeitnah zusammengebaut werden. Je nachdem welche Art und Dicke des Lacks du verwendest, ergibt sich eine Trockenzeit. Bei den meisten Produkten ist der Lack nach 24 Stunden so trocken, dass du problemlos montieren kannst. Ausgetrocknet ist der Lack allerdings erst deutlich später. Damit du später die OSB-Platte auch in ihrem vollen Glanz erstrahlen lassen kannst, raten wir dir nach 24-36 Stunden die endgültige Montage deines Möbelstücks vorzunehmen. So hinterlässt du keine Spuren mehr auf dem frischen Lack, hast aber gleichzeitig noch ein wenig Flexibilität im Material um es zu montieren und somit neuen Spannungen auszusetzen.

Fazit zum OSB Platten lackieren

OSB lackieren zu wollen ist ein durchaus nachvollziehbarer Wunsch und wir haben dir hier und heute gezeigt, wie es gehen kann. Die OSB Platten sind ein toller Werkstoff, den du sowohl in deiner Wohnung als auch natürlich bei deinen Möbeln sehr gut in Szene setzen kannst. Neben der natürlichen Optik durch die Holzspäne ist die farbliche Gestaltung nochmal ein vollkommen anderer Reiz in der Raumgestaltung.

Am Ende brauchst du keine besondere Ausbildung oder ein Studium in der Raketenwissenschaft. Ein paar fleißige Hände, das richtige Material und schon kann es vollkommen unproblematisch losgehen. Mit der Beachtung unserer drei Tipps zum richtigen Lackieren deiner OSB-Platte wird sicherlich nichts mehr schiefgehen und schon sehr bald stechen deine Möbel im Raum besonders hervor.

Älterer Eintrag Neuerer Eintrag